Grundschule Saaldorf-Surheim

 

Umweltschule mit zwei Sternen:

Auszeichnungsveranstaltung am Freitag, den 10.11.2017, in Erding

„Umweltschule in Europa - Internationale Agenda 21-Schule“ ist eine Auszeichnung, um die sich bayerische Schulen bewerben können. Sie müssen dazu innerhalb eines Schuljahres zwei Themenfelder aus den Bereichen Umwelt und Nachhaltigkeit bearbeiten, dokumentieren und einer Fachjury vorlegen.

Diese Auszeichnung ist der Lohn für den vorbildlichen Einsatz aller Beteiligten, der Schüler und Schülerinnen, der Lehrkräfte, unserer Gemeindearbeiter und aller ehrenamtlichen Helfer. Zwei Lehrkräfte der Schule müssen aber besonders hervorgehoben werden: die Studienrätin (i.d.GS) Marlis Garschhammer (Bild: Mitte) und der ehemalige Schulleiter, Rektor a.D. Franz Eder (nicht auf dem Bild), die das Projekt "Umweltschule" maßgeblich vorangetrieben haben.


Sommer und Herbst 2017

Apfelernte im Schulgarten Surheim

Apfelernte
Oktober 2017: Apfelernte im Schulgarten


Wir backen Apfelkuchen

1  

Ernte im Saaldorfer Schulgarten

Die kleinen Gärtner werden für ihre Arbeit im Schulgarten reich belohnt. Die Kinder ernten Kartoffeln, Kraut, verschiedene Salate, Bohnen, Kürbis und Zucchini.


Die Beete im Garten werden umgegraben und "winterfest" gemacht. Zwei fleißige Mamas helfen mit.


Tobias und Jonas sorgen für Sauberkeit und Ordnung im Schulgarten.


Die "Zimmer" des Insektenhotels werden neu eingerichte

 


Kräuterernte

1  

Thema "Nachhaltiges und faires Konsumieren"

Die Verarbeitung von selbst gezogenem Gemüse und Kräutern vom Schulgarten trägt wesentlich zur nachhaltigen Ernährungsbildung der Kinder bei. Das gemeinsame Zubereiten des "eigenen Ertrages" steigert den Wert des Lebensmittels und fördert das Gesundheitsbewusstsein der Kinder. Außerdem bereitet das gemeinsame Kochen und Essen Freude und Genuss.

Folgende Speisen wurden aus der Ernte des Schulgartens zubereitet:

Pellkartoffel mit verschiedenen Kräuter-Dips, Kürbissuppe, gebackene Kürbisschnitzel mit Quarksoße


Zucchinipuffer mit Kräuterjoghurt 


Winter 2017 / 2018

Äpfel dörren

Wir haben Apfelringe geschnitten und sie in einem Dörrapparat getrocknet. Am nächsten Tag haben wir die getrockneten Apfelringe in der Schule aufgehängt, damit sie weiter an Feuchtigkeit verlieren.

Dies war früher eine traditionelle Methode, Obst zu konservieren, damit man auch im Winter eine vitaminreiche Ernährung hatte.


1  

Wohnungsputz für Meise & Co

Die Reinigung der Nistkästen im Saaldorfer Schulgarten ist für die Mädchen und Buben der Umweltgruppe jedes Jahr ein besonderes Erlebnis, vor allem deshalb, weil Michael, ein Mitarbeiter des Bauhofes, mit seinem Radlader vorbeikommt und die Kinder in einem Sicherheitskorb hoch in die Baumwipfel befördert. Christoph, der Gärtner der Gemeinde, steht den interessierten Schülern mit Rat und Tat zur Seite.
Wenn im Spätherbst der letzte Vogelnachwuchs die Nistkästen verlassen hat, müssen die alten Nester mit den darin lebenden Parasiten wie Flöhen, Milben und Zecken aus den Kästen entfernt werden, damit die Vogelbrut im kommenden Jahr nicht befallen wird. Welch eine Freude!  Heuer wurde in jedem Nistkasten ein weiches, kunstvoll gebautes Nest gefunden. Das verwendete Nistmaterial wurde von den Kindern genauestens untersucht. Schließlich gibt es Aufschluss darüber, welcher Vogel hier eine Familie gegründet hatte. Viel Moos mit einer weich mit Tierhaaren gepolsterten Nistmulde lässt auf Meisen schließen.

Nach diesem gründlichen Wohnungsputz werden bald die ersten Meisen mit dem Nestbau beginnen!


ch iesem gründlichen Wohnungsputz werden bald die rsten Meisen mit dem Nestbau b

Adventskranzbinden der AG Umwelt/Schulgarten Saaldorf

Frau Lisa Kern, Frau Elisabeth Holzhausen, Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins und ehemalige Schüler-Mütter, sowie Frau Maria Scheurer, aktuelle Schüler-Mutter,  halfen den Mädchen und Buben der AG Umwelt/Schulgarten beim Kranzbinden.

Aus verschiedenen Nadelhölzern wie Edeltanne, Wacholder, Eibe, Kiefer und Zeder wurde ein stattlicher Kranz gebunden. Geschmückt wurde er mit Sternen, ausgestochen aus Mandarinenschalen, roten kleinen Zieräpfeln, Efeublüten und selbstgebastelten Engeln.

Ein prächtiger, großer Adventskranz ziert die Eingangshalle der Schule und begleitet die Schulkinder durch den Advent.

 

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien wurde in der Klasse 2b mit Hilfe fleißiger Eltern ein gesundes Frühstücksbuffett vorbereitet. Besonders wurde Wert auf Vollwertigkeit der Nahrungsmittel gelegt. Auch sollten die Lebensmittel möglichst aus der Region kommen.

Folgende Kompetenzen wurden eingeübt: Die Schüler

  • beschäftigten sich mit Bestandteilen eines gesunden Frühstücks
  • lernten viele Obst- und Gemüsesorten kennen
  • erfuhren, welche Nahrungsmittel ihnen guttun
  • lernten wichtige Tischregeln kennen
  • nahmen sich für das Essen Zeit und Ruhe


1  

Vögel im Winter

Wir stellten Vogelfutter her und hängten es im Schulgarten auf.

Am Donnerstag, den 11.01.2018, beteiligten wir uns an der Aktion "Stunde der Wintervögel" vom LBV. Fast eine Stunde lang zählten wir die Vögel im Schulgarten mit folgendem Ergebnis: 2 Amseln, 2 Elstern, 1 Blaumeise, 1 Feldsperling, 1 Haussperling und 1 Buntspecht.


Frühling 2018

Unser Schulgarten- eine Wohlfühloase für Mensch, Tier und Pflanze

Auf Wunsch der Schüler sollte auf dem Pausenhof der Schule in Saaldorf ein Weidentipi entstehen, das wächst und lebt-  und in dem man sich verstecken kann.

Gleich nach den Osterferien stellten engagierte Eltern unter der Leitung von Walter Bauregger an einem Nachmittag  das Grundgerüst aus Haselnussstecken auf dem Schulhof auf. Wie man auf den Fotos sehen kann, arbeiteten viele Hände kreativ und handwerklich geschickt zusammen und so entstand ein formschönes Bauwerk. Auch die auf dem Schulhof spielenden Kinder ließen sich von der Begeisterung der Eltern anstecken und werkelten begeistert mit. "Wir freuen uns schon auf das Einflechten der Weidenruten", war immer wieder von Groß und Klein zu hören.

An einem der nächsten Schultage sollte es soweit sein: Jedes Kind der Schule durfte beim Fertigstellen des Tipis mithelfen. Wiederum leiteten fleißige Eltern die Kinder an und unterstützten nach Kräften die Lehrkräfte. Rautenförmig wurden frische Weidenruten in die Erde gesteckt und mit Jute an den Haselstöcken festgebunden. Die Stecklinge wurden abschließend kräftig eingegossen, damit sie alsbald wurzeln können. In den nächsten Wochen werden die Kinder beobachten können, wie frisches Grün ihr Bauwerk eindeckt. An diesem Projekttag wurde auch ein schmucker Weidenflechtzaun angefertigt. Schulleitung, Lehrkräfte und besonders die Mädchen und Buben möchten sich bei den zahlreichen "Handwerkern" bedanken, insbesondere bei Herrn Siegfried Scheurer und dem Bauhof, die für das "Baumaterial" sorgten.


Projekt "Wir ersticken im Plastikmüll"

Ein Wal verhungerte, weil er Plastiktüten für Nahrung hielt und verschluckte. Mit 30 Plastiktüten im Magen wurde er tot aufgefunden.

Diese Zeitungsmeldung war der Ausgangspunkt für unser Projekt. Daraufhin sammelten wir Bilder und Material über die Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll und stellten Plakate zusammen. Zudem gestalteten wir einen riesigen Fisch voller Plastikmüll.

Was wir dagegen tun können, folgte im 2.Teil des Projekts.


Nachhaltiges Konsumieren - Wir versuchen Plastikmüll zu vermeiden

 Wir überlegten uns, wie wir Plastik im Alltag vermeiden können, und formulierten "Tipps für weniger Plastikmüll", die wir in unsere Ausstellung integrierten.

Dann versuchten wir diese Tipps in der Praxis umzusetzen und gingen Einkaufen.

Wir schafften es, bei Obst und Gemüse Plastikverpackungen fast ganz zu vermeiden. Nur die Weintrauben hatten eine Plastikschale.

Jetzt hatten wir uns aber einen Obstsalat verdient.


Projekt Wiese / 1 a


Bärlauchernte /Bohnen pflanzen


Die ersten Radieschen


1  

Kinderwanderkarte für Saaldorf-Surheim vorgestellt

Die Biosphärenregion Berchtesgadener Land hat in Saaldorf-Surheim eine erste eigene Kinderwanderkarte vorgestellt. Die Wanderkarte wurde als Projekt mit der Klasse 4b geplant und erstellt; beim Aufbau der Erlebnisstation half auch die Umweltgruppe tatkräftig mit.

Auf der KIWAKA finden kleine und große Nutzer viele Informationen über Tiere, Pflanzen und Landschaft. Die Karte dient auch als Orientierung und Wegweiser. Der leicht zu bewältigende Rundweg beginnt am Schulhaus in Saaldorf und ist 4,6 Kilometer lang. Die Gehzeit ist mit 1 1/2 Stunden angegeben.

Das Regionalfernsehen Oberbayern sendete am 04.06.2018 einen Beitrag dazu, der über folgenden Link angesehen werden kann.......................................

 

 

 

Heukartoffeln 

Wolfgang Kerschl, ein benachbarter Lehrer unserer Schule in Saaldorf, hat den Zweitklässlern im Schulgarten den Vorschlag gemacht: „Pflanzt doch Heukartoffeln, von mir bekommt ihr das Bio-Heu geliefert!“Wir haben uns informiert: Kartoffeln werden bei dieser Anbaumethode nicht vergraben, sie werden immer wieder mit Heu bedeckt - ein Verfahren aus der Permakultur.

Und so sind wir vorgegangen:

Anfang Mai legten wir die Kartoffeln, die schon austrieben, einfach auf die Wiese. Nun kam Heu darauf. Die Heuschicht sollte 40 cm dick sein. Diese Arbeit machte den Kindern- wie man auf den Fotos sehen kann- am meisten Spaß. Nun lassen wir die Natur für uns arbeiten: Die Kartoffeln wachsen im Dunklen und das verrottende Heu liefert die Nährstoffe. Auf Dünger können wir also verzichten.


1  

Beobachtungen der Entwicklung vom Ei zum Schmetterling beim Pfauenauge / Klasse 1 b


Wiesen Unterrichtsgang mit Frau Fuchshuber / Biosphären Reservat / Klasse 1 b


Besuch beim Imker Wolfgang Kerschl / 1 b


Besuch bei den Hühnern / 2 a


Projekt Marienkäfer / 2 a


Unser "Kleiner Garten" / 2 a


Projekt mit Frau Krebs-Fehrmann vom Biospährenreservat / 2 a


Projekt Waldbienen / 4 b


1  

Projekt Erdbeereis / 3 a


Projekt Bäcker / 1 a


 

 Biosphärentag "Abtsee-Roas" am Sonntag, den 01.07.2018


1  

 

 

 

 

Picknick im Schulgarten


1  

Kräuterspirale im Schulgarten Saaldorf


1  














UProP.nsUnserer Schulgarten-eine Wohlfühloase für Mensch, Tier und Pflanze"

"Unser Schulgarten-eine Wohlfühloase für Mensch, Tier und Pflanze" Unser "Unser Schulgarten-eine Wohlfühloase für Mensch, Tier und Pflanze"